Michael Stern

Geb.: 1933 in Natters bei Innsbruck
Lebt in Natters bei Innsbruck

Michael Stern wurde 1933 in Natters geboren. Stern hatte schon in frühester Kindheit Kontakt zur Musik. So erlernte er zuerst bei seinem Vater Harmonika. Bald aber wandte er sich der Trompete zu. Seine Lehrmeister waren Gottlieb Weißbacher und Heinrich Weber. Dreizehnjährig spielte er der Heimatkapelle Trompete,
Flügelhorn und Tenorhorn. Mit 15 Jahren musizierte er als Substitut im Innsbrucker Symphonieorchester, wechselte aber dann von der Trompete auf die Posaune und trat nach erfolgreichem Probespiel 1951 für zwei Jahre als 1. Posaunist ins Innsbrucker Orchester ein. Am Staatskonservatorium in Würzburg vervollständigte er bei Walter Daum seine Studien und legte dort 1955 die Reifeprüfung aus Posaune, Klavier und in allen theoretischen Fächern mit Auszeichnung ab.
Michael Stern spielte als Soloposaunist u. a. am Badischen Staatstheater in Karlsruhe, bei den Münchner Philharmonikern, im Symphonieorchester des Bayerischen
Rundfunks (bis 1987), Mitwirkung im Festspielorchester Bayreuth (1971 – 1977), als Aushilfe beispielsweise bei den Berliner Philharmonikern, dem Hamburger Staatsorchester und den Bamberger Symphonikern.
Lehraufträge führten den Musikpädagogen an die Badische Hochschule für Musik in Karlsruhe, an das Richard-Strauß-Konservatorium und die staatliche Hochschule für Musik in München und an das Mozarteum nach Salzburg. 1983 wurde Stern vom Bayerischen Kultusministerium zum Honorarprofessor, 1987 zum Ordentlichen Hochschulprofessor ernannt. 
Mehreren Tiroler Musikkapellen ist Stern als Solist und Dirigent persönlich verbunden. Die bedeutendste Aufgabe als Kapellmeister löste er als Kapellmeister der
Stadtmusikkapelle Wilten (1977 – 1995) in der Nachfolge Sepp Tanzers. In diese Zeit (mit zweijähriger beruflich bedingter Unterbrechung) fielen viele erfolgreiche Konzerte, große Auslandsreisen und CD-Einspielungen. 1991/92 führte Stern als Kapellmeister die Original Tiroler Kaiserjägermusik. Professor Michael Stern erfuhr zahlreiche Ehrungen und Auszeichnungen. So ist er Ehrenkapellmeister der Stadtmusikkapelle Wilten, Träger des Kulturehrenzeichens der Stadt Innsbruck und des Verdienstkreuzes des Landes Tirol.
Stern's Kompositionen für Blas- und volkstümliche Musik sind zum größten Teil durch seine „Sterntalermusikanten“ bekannt geworden. In den rund 200 Stücken finden sich aber auch Werke für große Besetzungen.

Erschienene Werke

4 Trombones

Mattinata (Leoncavallo, Ruggero)

http://crescendo.jimdo.com/noten/4-trombones/