Thomas Jahn

Der in Berlin geborene Komponist, Posaunist und Musikpädagoge hat in seiner musikalischen Laufbahn  drei Ausbildungsgänge miteinander verknüpft.

Er hat an der West-Berliner Hochschule für Musik (Universität der Künste) Komposition bei Heinz Friedrich Hartig (Kontrapunkt bei Ernst Pepping, Zwölftonanalyse bei Josef Rufer) studiert und  sein Studium bei Hans Werner Henze  in Italien abgeschlossen. Bei einem Arbeitsaufenthalt bei der Sängerin und Komponistin Anita Kerr in Los Angeles lernte er das Know how des Arrangierens von Popmusik kennen.

Seine Ausbildung als Posaunist begann er bei Fritz Ramin am Städtischen Konservatorium (Universität der Künste) in Berlin, welche er bei Horst Raasch an der Hamburger Hochschule für Musik und darstellende Kunst (Hochschule für Musik und Theater) beendete. Er wurde Assistent seines Lehrers und später Dozent für Posaune und Schulpraktisches Musizieren.

Neben seiner Tätigkeit in diversen Hamburger Orchestern, Aufnahmestudios und als Lehrer von Privatschülern gründete er mit anderen Musikern das „Ensemble Hinz & Kunst“, das sich der Produktion und Reproduktion zeitgenössischer Musik widmete. Hier fand er das ideale Wirkungsfeld vor, Komposition und Posaune miteinander zu verbinden.

Thomas Jahn hat Kompositionen für alle Musiksparten geschrieben. Dabei nehmen seine aus der Praxis für die Praxis entstandenen musikpädagogischen Stücke großen Raum ein. Er hat diverse Auszeichnungen erhalten, so unter anderem den Förderpreis des Bachpreises der Freien und Hansestadt Hamburg, den Kirchenmusikpreis der Stadt Neuss wie auch als Mitglied des Ensembles den Schallplattenpreis „Künstler des Jahres“ der deutschen Phonoakademie und den Preis der Jury des Internationalen Komponistenseminars in Boswil (Schweiz).

Einen tieferen Einblick in sein musikalisches Wirken gibt seine Homepage www.thomasjahn.com

 

Erschienene Werke

Posaune solo